Browsing Tag

Traumkarriere

Traumkarriere Modebranche

Wie du heute schon deiner Traumkarriere näher kommst

traumkarriere modebranche

Durch das Internet haben wir Zugang zu schier unendlich vielen Informationen, oftmals zu vielen Informationen. Es ist ein Irrgarten voller grenzenloser Möglichkeiten und Probleme, von denen du noch nicht einmal wusstest. Wie also startest du heute schon deinen Weg in die Modebranche?

Möglichst geradlinig sollte dieser Weg in die Modebranche sein.

In meinem Fall war er dies nicht. Von meinem Traum Modedesignerin zu werden, habe ich eine Abzweigung in den Handel genommen. Zuvor wurde mir mein Wunsch regelrecht tot geredet.

 

Glücklicherweise habe ich es doch noch geschafft meinen Berufswunsch wahr zu machen. Somit kann ich dir eine Art Schlachtplan aus erster Hand liefern. Dabei spielen Etappenziele eine große Rolle.

Entwickle eine Strategie.

Seinen großen Traum vor Augen zu haben ist wichtig. Aber vielleicht ist dein Ziel noch so weit entfernt, dass du manchmal gar nicht weißt, ob du überhaupt noch in die richtige Richtung läufst. Darum solltest du dir Etappenziele setzen. Es ist außerdem ein schönes Gefühl, auf ein etwas näheres Ziel hinzuarbeiten, dass von dir zeitig absolviert werden kann und du immer wieder kleine Momente zum Feiern hast. Das gibt der Kraft und Motivation.

Frage dich selbst, was kannst du heute dafür tun? Sofort? Morgen? In einer Woche? In einem Monat? In einem Jahr? In 5 Jahren?

Finde heraus, was dir wirklich Spaß macht.

Das klingt zunächst simpel, meistens ist dies jedoch die größte Hürde. Du bist fest davon überzeugt in einen kreativen Job ausüben zu wollen, hast aber noch keine genaue Vorstellung von den vielen Möglichkeiten in der Branche. Der Bereich Design hat sehr viele unterschiedliche Sparten.

Finde heraus, in welchem Bereich du dich sehen möchtest. Das hilft dir auch, dir deine Ziele detailliert vor Augen zu halten. Du kannst Pläne schmieden, ein Couture Atelier aufbauen zu wollen oder stellst dir eine Selbstständigkeit mit einem Taschenlabel vor.

 

Suche dir einen Praktikumsplatz bei einem Start-up Label, einem Couture Label oder wo du dir auch immer vorstellst, hinzugehören. Nur durch eine vorherige Kostprobe wirst du die nötige Erfahrung sammeln und hinterher besser wissen, was du dir wirklich vorstellen kannst.

success modebranche

Erstelle ein Portfolio.

Trage deine bisher entstandenen Arbeiten zusammen und erstelle ein Portfolio. Das ist sozusagen eine Übersicht, über deinen bisherigen Kenntnisstand und führt dir vor Augen was du bisher geleistet hast. Deine Arbeiten können auch unterschiedliche Themen haben. Es ist gar nicht schlimm, wenn du keine komplette Kollektion bisher genäht oder gezeichnet hast.

Du kannst mit dem Begriff Portfolio nicht sehr viel anfangen? Oder du hast keine Vorstellung, wie ein stilvoller Aufbau eines Portfolios mit deiner persönlichen Note aussehen kann? Mir ging es früher genauso. Doch in der Zwischenzeit konnte ich viele Erfahrungen durch den Austausch mit Personaleren und anderen Designern sammeln und möchte dir in Kürze meinen Ratgeber zum Thema – Portfolio Design für kreative Berufe – vorstellen.

Wenn du wissen willst, wann mein Ratgeber erhältlich ist, kannst du dich in meinen Newsletter eintragen. Spam und Datenweitergabe sind bei mir ein Tabu. Versprochen.

Eines möchte ich dir noch mit auf dem Weg geben: Natürlich ist es nicht relevant, all diese Punkte an einem Tag abzuhaken. Es zählt nur der Gedanke, dass du dich einen Schritt nach vorne bewegst.

Beginnst du mit einem dieser Punkte ernsthaft, wird aus deinem Traum ein Plan und es gibt dir ein gutes Gefühl voran zu kommen.

„Today is a perfect day to start living your dreams.“

Hast du schon deinen ersten Schritt in Richtung Traumkarriere gemacht? Ich freue mich auf deine Kommentare zu diesem Thema!